2022


18.09. um 11:00 -   ART-ehrenhausen Kunstausstellung-Vernissage  "Licht & Erde" im "KunstGewölbe" mit Werken von Angelika & Klaus Ziegler sowie Ghimel Lehmig

  Erde von Klaus Ziegler

Zusammenstellung neu durch Hannah und Emile Charpin

entnommen den Videoaufnahmen 1979 von Klaus Ziegler.

Kamera : Reinhard Weixler

Musikalische Komposition : Gösta Neuwirth „ Vanish „

 

Licht von Angelika Ziegler

12 (Licht)Bilder ( 145 x 100 cm ) Januar bis August 2022

 

Einleitung von Ghimel Lehmig

 

So will ich beginnen...

 Die Erde ist der Grund, auf dem wir Menschen wohnen, den wir treten immerdar. Die Erde ist mein Schuh, der drückt manchmal. Wenn wir jedoch die Augen in Demut senken, werden wir die Erde sehen.

 So ist es auch für Klaus Ziegler eine Sache mit der Erde. Er hat mit seinen Videoarbeiten aus dem Jahr 1979 , als er im Rahmen vom Steirischen Herbst seine Personalausstellung „ alltägliche Dinge „ präsentierte, sich der Erde zugewandt, ja ...die Erde als Rohstoff ins Gesicht geschmiert.  Diese Videoperformance wird hier in Verbindung mit dem Thema Licht von Angelika Ziegler in neuer Zusammenstellung gezeigt. Hannah und Emile Charpin, Enkelkinder von Angelika und Klaus Ziegler,  haben aus den  damals entstandenen 12 Videoaufnahmen eine neue Interpretation gefertigt. Es überrascht, dass die Zeit nahezu spurlos vergangen ist.

 „Es werde Licht und es ward Licht „ ... so eilet hin, um im Licht zu baden. Doch all das Licht empfangen wir von der Sonne. Und wenn wir in der Nacht die Sterne sehen, so ist es deren Sonnenschein.

 Es ist ein wesentlicher Teil der Malerei: Gedanken und Gefühle ins Licht zu rücken. Aber wie kann das geschehen, wenn das Licht nur auf die Dinge fällt und nicht auch von hinten , sozusagen hinterrücks das Dargestellte beleuchtet? Diese Frage hat Angelika sich gestellt und eine Antwort gefunden. Ihre 12 (Licht)bilder sind eine überraschende Offenbarung.

 Mit der Ausstellung in diesem Jahr zeigt uns Angelika Ziegler aufs Neue ihr Können und die Vielfalt ihrer Malerei.  Wer hat schon die Idee (?) auf durchsichtigem  Butterbrot -Papier den Gefühlen Ausdruck zu verleihen und die Sinne aufzurütteln, dass sie erkennen die Gruft der Erde in heiterem Licht.

Dafür danke ich ihr.

Deine in Licht getauchten Erdbilder habe ich in kurzen Notizen zu ordnen versucht. Möge unsere Zusammenarbeit immer wieder neu gelingen.

 

Besonderen Dank gebührt Christine Rauch und dem Kulturverein Ehrenhausen, die uns mit viel  Verständnis den Raum für die Kunst geöffnet haben.

Wetzawinkel , 1. August 2022

 


07.10. um 20:00 Uhr -  Schauspiel mit dem Duo Steinbauer & Dobrowsky aus Graz im "NannerlGwölb" Erzherzog Johann Weine ( Kartenvorverkauf ab 15. August unter 0676/57 07 689 ChristineR.) limitierte Plätze

PRINZ JOHANN UND DIE EWIGKEIT

oder

Ein Fest für´s Leben

 

eine Jubiläums-Farce von Wolfgang Dobrowsky

 

 

 

Man muss die Feste feiern wie sie fallen und die Anlässe dazu beim Schopfe packen wie sie kommen: tot oder lebendig!

200 Jahre ist es her, dass Erzherzog Johann das Radwerk IV in Vordernberg erwarb und sich damit endgültig in der Ober- bzw. Hochsteirischen Hüttenindustrie unsterblich gemacht hat. Grund genug, um mit seiner unsterblichen Liebe Anna Plochl illustre Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst ins Nannerl Gwölb (Erzherzog Johann Weine Ehrenhausen) zu laden. Freilich muss hierfür eine jenseitige Zeitebene gefunden werden denn:

Das schwierigste an der Ewigkeit ist die Zeit.

 

2009, anlässlich Erzherzog Johanns 150stem Todesjahres erlebte Wolfgang Dobrowskys Stück um den Erzherzog, sein Annerl, Joseph Haydn, Madame Curie und Albert Einstein seine fulminante Uraufführung im Radwerk IV in Vordernberg.

Mit Verve stürzen sich Dorothea Steinbauer und Wolfgang Dobrowsky 2022 in ein „Fest für´s Leben“.

In der Neufassung „PRINZ JOHANN UND DIE EWIGKEIT“ jonglieren die beiden ungeniert mit Wahrheit und Fiktion, mathematischen Formeln, vertauschten Köpfen und Musenküssen mit dem Ergebnis einer schwindelerregenden Erkenntnis:

So lässt sich´s fein unsterblich sein!

 

Eine Steinbauer&Dobrowsky Theaterproduktion

mit Dorothea Steinbauer und Wolfgang Dobrowsky

 

 

Regie: Steinbauer&Dobrowsky  

Foto: Hannes Körbler


25.11. um 19:00  -  "FilmAbend"  im "NannerlGwölb"  Erzherzog Johann Weine...in Arbeit...